Wer kennt das nicht. Voll im Elan, möchte man sich am Abend oder am Wochenende wieder an die Einstellungen der CCU machen, macht einige Programme, legt Scripte an, löscht Sie wieder und testet bis der Arzt kommt. Nach 2 bis 3 Stunden ist dann gut und man startet “sicherheitshalber” die CCU neu.

Das mag die CCU aber nur bedingt, bzw. braucht Sie garnicht. Die meisten Probleme treten nach einer Änderung am System auf. (Neue Geräte hinzugefügt, CCU neu gestartet, ein Script reinkopiert, etc.)

In den Facebookgruppen werden häufig die selben Fragen gestellt. Hier möchte ich die geläufigsten  Probleme, inkl. deren Lösung vorstellen. Sollte das Problem dann immernoch bestehen, kannst du das untere Formular ausfüllen und als Screenshot in die FB-Gruppen posten oder die versandte Mail kopieren und als Text in den Post setzen. So erspart man sich das sich ständig wiederholende Nachfragen von immer den selben Fragen.

Falls ich dir, im Falle dass ich helfen kann, antworten soll, hinterlasse bitte deine Emailadresse. Andernfalls kannst du das Feld leer lassen. 

ACHTUNG BETAVERSION (Bitte verzeiht mir Fehler und meldet Sie an mich)


Hier also erstmal die Probleme:

Die WebUI “spinnt” bzw. reagiert nicht richtig

  • CCU neu gestartet (Sie braucht ca. 15min um sich “zu beruhigen”)
  • Backup eingespielt (schließt den Neustart mit ein)
  • Firmwareupdate (gerade bei den HmIP Produkten)
  • Was häufig nach einem Update, Upgrade oder Backup vergessen wird ist den Cache zu löschen. Wenn ihr also nur sporadisch auf die WebUI kommt und irgendwie alles “komisch” ist, ist häufig der Cache (inkl. Bilder) nicht gelöscht worden. Also einfach den Browsercache (Firefox, Chrome, Safari, IE, Edge etc.) löschen, und schon sollte die WebUI wieder normal erreichbar sein.
  • Der berühmte DutyCycle (DC) ist gerade für Neueinsteiger ein Thema, da der DC von Haus aus nicht sichtbar ist. Der DutyCycle begrenzt die Funksignale auf eine gesetzlich festgelegte Menge. Er wird in Prozent ausgegeben. 0% bedeutet i.d.R. man hat keine oder nur 1 oder 2 Geräte angelernt; 99% bedeutet, dass aktuell sehr viel Funkverkehr herrscht und somit einige Geräte nicht mehr erreichbar sind.  Edit 06.04.2019: im Sommer 2019 wird es einen HF Analyzer für ca. 80€ geben. Damit können dann Störer erkannt werden. Die Alternative wäre ein HF Analyzer für alle Frequenzen für 300€ oder die Selbstbaulösung. 
  • schwache Batterien eines Sensors
  • Neues Script mit der Abfrage “State()” statt “Value()”
  • Verwendung eines zu schwachen Netzteils
  • Ferritkern wird nicht verwendet
  • Sofern du “CCU_im_Reboot” nutzt, stell bitte sicher, dass die Variable auf “falsch” steht.
  • SD-Karte (teilweise) defekt
  • Als Auslöser in Programmen ist “bei Aktualisierung auslösen” eingestellt. Das führt dazu, dass der Aktor alle 2-4 min. angesprochen wird und den DC hochtreibt

Wenn alles nichts hilft, hilft meistens, alle Programme zu deaktivieren (ganz rechts in der Programmübersicht, den Haken bei “aktiv” rausnehmen) und jedes einzelne Programm wieder aktivieren.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. Guten Morgen,

    Ich verwende ioBroker zusammen mit Homematic. Die Skripte im ioBroker werden nur getriggert wenn ein Trigger ausgelöst wird, z.B. Drücken des 6-fach Tasters.
    Nun zu meinem Problem, die Anlage funktioniert ca ab 15:00 bis 3-4 Uhr morgens einwandfrei, übers GUI kann ich Aktoren ein und aus schalten, der Bewegungsmelder löst aus und das Licht geht an. Über die Taster kann ich im Whz das Licht einschalten, etc.
    Doch jetzt zu der Zeit nach 04:00 gehen die Taster, Bewegungsmelder, Aktoren nicht. Wenn ich sie übers GUI versuche anzusprechen kommt ein Timeout und wenn ich die Taster drücke dann blinkt er ein paar mal, dann leuchtet er kurz rot auf.
    Neustart von ioBroker und Homematic Raspberry bringt nichts, das Phänomen bleibt bis eben ca 15:00, danach geht alles wieder.
    Bin mit meinem Latein am Ende.
    Lieber Gruss
    Yoann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.