Der Mediola AIO Creator ist ein tolles System für alle, die wenig Kenntnisse von Programmierung haben und ein All-IN-ONE Paket bevorzugen. Sicherlich gibt es noch IO-Broker, ein kostenloses Tool, mit sehr ähnlichen Features. Ich persönlich komme allerdings mit der Oberfläche zum erstellen eines User Interface (UI) überhaupt nicht klar. Obwohl es auch möglich ist, io-Broker auf einem Windows PC zu installieren, tendieren viele zu einem Raspberry PI, da nicht jeder eine möglichkeit zur Virtualisierung hat und ein Desktop-PC mit seinem 250W Netzteil deutlich mehr Strom zieht.

Hier möchte ich euch zeigen, wie es möglich ist, Daten aus Homematic als Diagramm darzustellen und das Ganze in die grafische Oberfläche von Mediola A.I.O. Creator einzubinden.

Was du benötigst:

  1. Eine CCU2 oder Raspberrymatic
  2. Addon –> CCU-Historian
  3. Mediola AIO Creator
  4. Webserver (NAS oder Online)

Folgende 4 Schritte sind nötig

CCU Historian installieren
HTML Code herausfinden
HTML Seite erstellen
Webseite in Mediola einbinden

Zusätzlich möglich:

Mehrere Graphen in einem Diagramm

Viel Spaß beim “rumspielen”

Für die ganz Eiligen, hier eine Schnellzusammenfassung:

  1. CCU-Historian installieren
  2. Den HTML Code der Diagramms über den Browseraufruf herausfinden
  3. In ein Textdokument kopieren und als *.html speichern
  4. Datei auf einem Webserver ablegen und als Webseite in Mediola einbinden

Im Übrigen funktionieren so auch alle anderen HTML-Widgets (Flash bzw. Shockwave wird von Mediola nicht unterstützt) wie z.B. Wetter, Nachrichten o.ä.

Prinzipiell funktionieren in Mediola auch iFrames (HTML-Code, um Inhalte einzubetten). Der Code lautet:

<iframe src="https://die-gewünschte-Unterseite.html" 
width="95%" height="100" name="Bezeichnung">
<p>Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen: 
Sie können die eingebettete Seite über den folgenden 
Verweis aufrufen: 
</p>
</iframe>
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben